bonanzamargot hörbar

Ich Tue, Also Bin Ich




ich schlafe, ich träume
auch wenn ich
wach bin
ich schlafe
mit Augen offen
Ohren, die lauschen
dem Saxophonspieler
in der Sonne
ich schlafe
der Cidre warm
ich schlafe, ich träume
auch wenn ich
wach bin
die Augen offen
der Cidre warm
die Kehle hinunter
ich schlafe, ich träume
auf einem Mäuerchen
in der Sonne
die Augen offen
Ohren, die lauschen
dem Saxophonspieler
ich schlafe
auch wenn ich
wach bin
ich träume
inmitten eines
Menschenparks
die Fußgängerzone
wie ein Laufband
ich schlafe, ich träume
auch wenn ich
wach bin
die Augen offen
in der Sonne
Ohren, die lauschen
dem Saxophonspieler




(14.03.2000)

MP3 herunterladen (1,7MB)

Kommentare  

  1. lylo sagt am May 24, 2008 @ 02:06 AM: hallo bon,
    hier unterscheiden wir uns total von der interpretationsauffassung.
    ich hätte es ganz anders gesprochen ...
    aber deine version ist natürlich sicher authentischer. und stark!

    gruß von der lylo
  2. bonanzamargot sagt am May 24, 2008 @ 11:26 AM: hallo lylo, auch ich stelle mir vor, den text anders zu sprechen als hier vorgetragen.
    ich lese für mich (in meinem innern) meine gedichte oft anders, als ich sie laut spreche. ich glaube, das liegt u.a. daran, dass ich mich noch in der übungs- und experimentierphase des vortrags befinde. freilich wird ein text immer einen interpretationspielraum, was sprechmelodie, -tempo und -betonung angeht, haben.

    gruß
    boma

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.